Sie sind hier: Archiv > Veranstaltungen2023 > 
18.5.2024 : 2:28 : +0200

Kontakt

Verein Kulturbuchhandlung Wortreich
Postfach 914
8750 Glarus

Opens window for sending emailinfo(at)kulturbuchhandlung.ch
Opens external link in new windowwww.kulturbuchhandlung.ch

Wir danken herzlich für die Unterstützung!

Buchhandlung-Wortreich-Glarus

Newsletter abonnieren

Bei uns willkommen

Kultur-Legi

Veranstaltungen 2023

Kultur-Glarus

Mehr Bilder unter:Opens external link in new window Foto Gallery

Rotzloch

Montag, 18. Dezember 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Rotzloch
von Maja Tschumi
Schweiz, 2022, Dok
Sprache: Arabisch/Dari/Türkisch/Persisch, UT Deutsch
Dauer: 96 Min.

Am Ende eines Steinbruchs, an einem gottverlassenen Ort namens Rotzloch, beginnt für vier junge Männer ein neues Leben. Nach langer Flucht versuchen sie, von hier aus wieder Boden unter die Füsse zu kriegen. Sie sehnen sich vor allem nach Kontakt zu Frauen, nach Begegnungen, Liebe und Sex. Dabei treffen sie auf eine andere Kultur und geraten in Konflikte, von denen sie nichts geahnt haben. Im Film suchen sie einen Umgang mit der neuen Realität, aber auch mit sich selbst, mit ihrer Männlichkeit und ihrer Sexualität.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Compartment N°6

Samstag, 16. Dezember 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Compartment N°6
von Juho Kuosmanen
Estland, Russland, 2021
Sprache: Russisch, UT Deutsch
Dauer: 107 Min.


Eigentlich sollte es eine gemeinsame Zugreise mit ihrer Geliebten werden, doch schliesslich tritt die schüchterne Finnin Laura alleine die Fahrt in den Norden Russlands an, um alte Felsmalereien zu besichtigen. Als sie ihr Schlafabteil zugewiesen bekommt, sitzt dort ein kahlgeschorener Minenarbeiter namens Ljoha, der sich mit derben Sprüchen und Wodka als unausstehlicher Nachbar präsentiert. In den kommenden Tagen müssen die ungleichen Passagiere auf engstem Raum miteinander auskommen.

Opens external link in new windowTrailer

 

Filmabend Verein Sabatina: "Nur eine Frau"

Freitag, 08. Dezember 2023
Filmbeginn 19:30 Uhr/ Barbetrieb ab 19 Uhr

Der Verein Sabatina ist Gast im Wortreich und zeigt im Rahmen ihrer nationalen Kampagne den Film:

"Nur eine  Frau"
von Sherry Hormann
D 2019, Fiction
Sprache: Deutsch
Dauer: 90 Min.

Filmbeschrieb:
Mitten in Berlin wird Aynur von ihrem Bruder auf offener Strasse erschossen. Arglos hat sie ihn zur Bushaltestelle begleitet. Wie ist es zu dieser Tat gekommen? NUR EINE FRAU ist die Geschichte einer selbstbewussten jungen Frau, die das Leben liebt. Sie entflieht der Gewalt in ihrer Ehe und will sich auch von Brüdern und Eltern nicht vorschreiben lassen, was sie zu tun hat. Sie weiss, dass sie sich damit gegen die Traditionen ihrer Familie stellt und sich in Gefahr bringt. Trotzdem will sie den Kontakt zu ihrer Familie nicht abbrechen. Ein ehrlicher Film über die Zerrissenheit eines Lebens zwischen zwei Kulturen.

Der Verein Sabatina setzt sich ein für Opfer von Zwangsheirat und Ehrgewalt hier in der Schweiz. Im Rahmen der nationalen Kampagne 2023 wird in Glarus haltgemacht und in der Buchhandlung Wortreich der Film "Nur eine Frau" gezeigt.

Nach der Projektion stehen die Menschen hinter dem Verein Sabatina für einen Austausch mit dem Publikum zur Verfügung. 

www.sabatina-schweiz.ch

Trailer

To top

Lesung "Anton will bleiben" mit Nelio Biedermann

Mittwoch, 06. Dezember 2023
um 19:30 Uhr

Eintritt Fr. 15.--/Schüler, Studenten Fr. 10.--
Platzreservation möglich

"Anton will bleiben"

Der junge Zürcher Autor Nelio Biedermann stellt sein erstaunliches und berührendes Buch vor.

«Isaac Newton war ein Apfel auf den Kopf gefallen – ein Prozess von kaum einer Sekunde – und er war schlagartig auf den Weg in die Weltgeschichte geführt worden. Anders als Newton hatte Anton einen Plan, allzu schwierig konnte es also nicht werden.»

Anton hat Krebs – und niemanden, der sich an ihn erinnern wird. Er versucht alles, um in die Geschichte einzugehen und nicht in Vergessenheit zu geraten. Der geregelte Alltag des alten Witwers ist damit zu Ende. Plötzlich treten die Polizei, eine angehende Schauspielerin und ein junger lebensmüder Existenzialist in sein Leben. Und die Frage, was das Leben lebenswert macht.

Ein Buch über unseren Umgang mit der Vergänglichkeit, der Zeit und dem Leben. Ein Buch über Freundschaft, Ängste, Einsamkeit und den Mut, neu zu beginnen.

Autor:
Nelio Biedermann ist 2003 geboren und am Zürichsee aufgewachsen. Bereits während seiner Zeit am Gymnasium wurden sein Roman Verwischte Welt und eine Kurzgeschichtensammlung vom Kanton Zürich ausgezeichnet. Er studiert Germanistik und Filmwissenschaften an der Universität Zürich und arbeitet nebenbei als Kellner.  

Buch "Anton will bleiben" bestellen

 

Last Dance

Montag, 27. November 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Last Dance
von Delphine Lehericey
Schweiz, 2022, Komödie
Sprache: Französisch, UT Deutsch
Dauer: 90 Min.

Germain geniesst das Leben im Ruhestand, als er mit 75 Jahren unerwartet Witwer wird. Aus Sorge um sein Wohlergehen mischen sich seine Kinder nunmehr in seinen Alltag ein. Doch ihre ständigen Besuche, Anrufe und organisierten Mahlzeiten nehmen ihm die Luft zum Atmen. Er gibt zwar vor mitzuspielen, verfolgt aber insgeheim einen anderen Plan, indem er ein Versprechen einlöst, das er seiner Frau gegeben hat: Germain bewirbt sich bei einem zeitgenössischen Tanzensemble um ihre Rolle. Wie lange wird er dieses Doppelleben führen können, bis seine Kinder Wind davon bekommen?

Opens external link in new windowTrailer

To top

Kurzfilm-Abend

Samstag, 25. November 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

 

Heart fruit von Kim Allamand

Stadtmenschen brechen auf in eine laue Spätsommernacht. In einer Bibliothek treffen sich Blicke. Beim Workout wird über den Kauf von Liebe diskutiert. Ein Paar küsst sich. Kaum hat er sich entschieden, erreicht ihn ein besseres Angebot. Zweifel tun sich auf. Ein Paar äussert sich in einer Therapie. Die prickelnden Blicke verlieren an Kraft. Voller Hoffnung ziehen sie ins Ungewisse. Einzig der Tanz lässt sie zeitweilig vergessen, wer sie sind und was die Zukunft bringen wird.

Perros von Erynn Pather

Um seinen Problemen in der Schweiz aus dem Weg zu gehen hat sich Krystian nach Südspanien zurückgezogen. Dort lebt er mit seinem Hund am Rande der Gesellschaft. Unterstützt durch seinen Schulfreund, der Filmemacher ist, beschliesst er, sich seiner Vergangenheit zu stellen und nimmt eine folgenschwere Entscheidung.

Klemens - aus Liebe zu den Dingen  von Tobias Wanner

In einer Odyssee durch überfüllte Lager begleiten wir den rastlosen Sammler Klemens. Getrieben von dem Verlangen, Objekte für nachfolgende Generationen erlebbar zu erhalten. Eine Geschichte über das Kämpfen für die eigenen Ziele, wenn man von der Gesellschaft missverstanden wird.

Ours von Morgane Frund

Ein Amateurfilmer, der über Jahre Bären gefilmt hat, kontaktiert eine Filmschule auf der Suche nach jemandem, der daraus einen Film schneidet. Eine Studentin meldet sich. Doch beim Digitalisieren seines Archivs entdeckt sie, dass auf den Bändern nicht nur Bären zu sehen sind. Es entspinnt sich eine Auseinandersetzung um die Macht des Blicks und seiner voyeuristischen Gewalt. «Quartz» in der Kategorie Bester Abschlussfilm.

 

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff Kurzfilm des Öfteren im Zusammenhang mit nichtkommerziellen Filmprojekten verwendet. Inzwischen wird der Kurzfilm jedoch, ähnlich wie sein literarisches Pendant die Kurzgeschichte, als eigenständiges Genre mit besonderen Ausdrucksmöglichkeiten begriffen. Bedingt durch seine Kürze eröffnet der Kurzfilm Filmemachern künstlerische Möglichkeiten, die dem Langfilm fehlen.



15. kantonaler Vorlesewettbewerb 2023

Suma Kühne - Kantonssiegerin 2023

Am Finale am Samstag, 25. November 2023, traten Johanna Bortoluzzi für Glarus Süd, Suma Kühne für Glarus und Kalina Kostadinovic für Glarus Nord an.

Am 15. Kantonalen Vorlesewettbewerb "Glarnerland macht wortreich" hatte es die Jury nicht leicht, die Siegerin zu küren. Alle drei Finalistinnen lasen souverän und trotz Nervosität aus dem Jugendbuchklassiker "Belle und Sébastien" vor sowie einen kurzen unvorbereiteten Text aus den Glarner Nachrichten. Die Kantonssiegerin 2023 heisst Suma Kühne aus Glarus! Auch die anderen Finalistinnen, Kalina Kostadinovic aus Bilten und Johanna Bortoluzzi aus Matt, nahmen einen grossen Applaus vom Publikum und wohlverdiente Komplimente der Jury entgegen. 

Mit grossem Können und viel Einsatz meisterten die drei ihren Auftritt und ernteten viel wohlverdienten Applaus aller Anwesenden. Freuen konnten sich letztlich alle drei Finalisten über das einmalige Erlebnis und die Geschenke (für alle ein Geschenkpaket der Buchhandlung Wortreich mit Buch, DVD und Gutschein) sowie ein Präsent ihrer jeweiligen Gemeinde. Traditionsgemäss durfte die jeweilige Vorjahressiegerin (von 2022 Hanna Baumgartner) die Urkunde der Kantonssiegerin übergeben und einen Gutschein der Buchhandlung entgegennehmen. Das Finale des Vorlesewettbewerbs ist immer auch ein Anlass, wo  frühere Sieger und Siegerinnen anwesend sind und mit den Kindern auf der Bühne mitfiebern. Nebst vielen Verwandten und Freunden der Finalisten wie auch Lehrer, sind auch immer wieder Vertreter der Gemeinden im Publikum, welche den kantonalen Vorlesewettbewerb wertschätzen.

Klimatreff: Wunschfilm-Abend

Freitag, 17. November 2023
Beginn um 19 Uhr, Filmvorführung um 20:30 Uhr

Der Verein KlimaGlarus ist Gast im Wortreich mit einem Wunschfilm-Abend.

19:00 Uhr Begrüssung und Trailer-Vorstellung
19:30 Uhr ParaTop-Testfahren und Apéro
20:00 Uhr Voting-Ende
20:15 Uhr Grussbotschaft von Jonathan Hofmann
20:30 Uhr Filmvorführung

The Climb (USA 2020) – eine Freundschaft mit dem Velo als Verbindung (98 Min.)
Ich bin dann mal weg (D 2015) – zu Fuss zu sich selbst auf dem Jakobsweg (92 Min.)
Dead Fucking Last (CH 2012) – Zürcher Velokuriere erhalten weibliche Konkurrenz (90 Min.)

Voting
Das Voting läuft bereits im Vorfeld und dauert bis am Klimatreff-Abend um 20 Uhr.
Wie du voten kannst, erfährst du auf der Website von KlimaGlarus
www.klimaglarus.ch/events-1/klimatreff-2

KlimaGlarus organisiert mehrmals im Jahr einen Klimatreff. Dieses Mal steht er im Zeichen der Verkehrswende.
(Die nationalen Aktionstage «Verkehrswende jetzt» finden vom 16. bist 19. November 2023 statt)

So wird das Thema Verkehr an diesem Klimatreff in einer unterhaltenden Form aufgenommen mit einem Wunschfilm-Abend und drei Filmen zur Auswahl.

 

To top

Flammen im Paradies

Montag, 23. Oktober 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Flammen im Paradies
von Markus Imhoof
Schweiz, 1997, Drama
Sprache: Deutsch
Dauer: 103 Min.

Frühling 1912. Georgette, unglücklich verheiratet, befindet sich auf ihrer Hochzeitsreise auf einem Dampfer. Dort trifft sie Esther, eine Missionarsbraut, die sich weigert, in Indien vom Schiff zu steigen, um den ihr unbekannten Missionar zu heiraten. Kurzentschlossen tauscht Georgette mit Esther die Kleider und verlässt das Schiff. Das verheissungsvolle Abenteuer wächst Georgette jedoch schnell über den Kopf, sie ist aber bereits zu weit gegangen, um die Wahrheit zu erzählen.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Nostalgia

Samstag, 21. Oktober 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Nostalgia
von Mario Martone

Italien, 2022, Drama
Sprache: Italienisch, UT Deutsch
Dauer: 117 Min. 


Um seine Mutter zu besuchen, kehrt Felice nach 40 Jahren in seine Heimatstadt Neapel zurück. Sein Leben als erfolgreicher Unternehmer in Kairo hat ihn von seiner Vergangenheit entfernt, doch während er durch die Gassen des Sanità-Viertels schlendert, wird er von Erinnerungen heimgesucht. Felices Jugendfreund Oreste, mit dem er früher in kleinkriminelle Aktivitäten verwickelt war, ist heute ein gefürchteter Mafia-Pate. Basierend auf dem Roman von Ermanno Rea.


Opens external link in new windowTrailer

To top

Mein Liebhaber, der Esel und ich

Montag, 25. September 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Mein Liebhaber, der Esel und ich
von C. Vignal
Frankreich, 2020, Komödie
Sprache: Deutsch
Dauer: 95 Min.

Seit langem freut sich Lehrerin Antoinette auf die Ferien mit ihrem heimlichen Geliebten Vladimir, dem attraktiven Vater einer ihrer Schülerinnen. Vom Liebhaber wird sie brüsk versetzt, als dessen Ehefrau mit der Familie eine Woche zum Wandern will. Kurz entschlossen reist Antoinette gleichfalls in den Nationalpark der Cevennen. Ahnungslos hat sie für ihre Trekking-Tour einen Begleit-Esel gebucht. Auf einsamen Trampelpfaden durch malerische Naturkulissen gerät für Antoinette der Weg zum Ziel.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Un Triomphe

Samstag, 23. September 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Un Triomphe
von Emmanuel Courcol 

Frankreich, 2020, Drama/Komödie
Sprache: Französisch, UT Deutsch
Dauer: 107 Min. 


Étienne ist leidenschaftlicher Schauspieler, doch damit kommt er nicht über die Runden. Da er von Rollenangeboten nicht gerade überhäuft wird, übernimmt er die Leitung eines Theaterworkshops in einem Gefängnis. Überrascht vom Talent dieser ungleichen Truppe, beschliesst er, Becketts «Warten auf Godot» ausserhalb der Gefängnismauern zu inszenieren. Inspiriert von wahren Begebenheiten, erzählt Regisseur Emmanuel Courcol eine wirklich berührende Geschichte mit Herz und Humor.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Theater im Wortreich: König Richard III.

König Richard III.

König Richard III. - frei nach Shakespeare
Im Jubiläumsjahr von Bernd Lafrenz mit «40 Jahren Shakespeare Solo»

Freitag, 22. September 2023
Beginn 20:00 Uhr
Türöffnung ab 19:30 Uhr

Eintritt Fr. 30.-, Schüler/Studenten Fr. 25.-
Platzreservation

Das Stück:
Richard, Herzog von Gloucester, ist bucklig und hinkt. Tanz und Feste sind ihm zuwider, den grimmigen Krieg zieht er dem heiteren Frieden vor. Durch die Natur um äusserliche Reize betrogen, entschließt er sich, ein Erzschurke und Bösewicht zu werden und jeden zu beseitigen, der sich ihm in den Weg stellt. Mit allen Mitteln will er den Königsthron erobern, den sein Bruder König Edward der Vierte noch besetzt. Durch geschickte Intrigen hetzt er König Edward gegen seinen Bruder George auf, der daraufhin in den Tower gebracht wird und dort sein frühzeitiges Ende findet. Es folgt sein nächstes Kunststück: Richard hält mit schmeichelnden Worten um die Hand von Prinzessin Anne an, die ihn als Mörder ihres Mannes und Vaters zuerst erbost zurückweist und sich dann doch durch seine heuchlerischen, umgarnenden Worte gewinnen lässt. Als dann auch noch sein kranker Bruder König Edward stirbt, scheint seinem Weg zum Thron nichts mehr im Wege zu stehen. Doch warten noch einige Hindernisse und Überraschungen auf Richard. Ein Ränkespiel um Macht und Machtgier beginnt, was wie schon so oft in der Geschichte der Menschheit mit den Worten endet: Der König ist tot, es lebe der König!

Regie: Bernd Lafrenz und Nicole Djandji-Stahl
Text und Spiel: Bernd Lafrenz
Tonstudio: Demian Jäkel
Kostüm: Bettina Schwarz Design

Presse:
Man kommt mit dem Zählen nicht nach. In wie viele Figuren Bernd Lafrenz an diesem eineinhalbstündigen Abend schlüpft, ist irgendwann irrelevant, es sind beeindruckend viele. Dabei reichen ihm oft eine neue Kopfbedeckung- oder das Verschieben eines Rückenumhanges nach vorne, um von einer Männerrolle in eine Frauenrolle zu schlüpfen und zudem ein Wechsel seiner ausdrucksstarken Mimik.
Lafrenz gibt dem Meister Shakespeare selbst das Wort, der sich in seinem Probenraum befindet, wo er just an dem Drama über Richard III. arbeitet.
Im Beisein seiner Mutter im Übrigen, die für Leichtigkeit und Komik an diesem Abend sorgt. Lafrenz ist zu 100 Prozent textsicher und hat die vielen kleinen Requisiten alle im passenden Moment parat und reagiert sogar noch auf das Lachen im Publikum oder ein Sirenengeheul von der Strasse – da kann man nur den Hut ziehen. Badische Zeitung vom 22.11.2021

Videos auf YouTube

Bilder "Was ihr wollt" im Wortreich 2020

www.lafrenz.de

Glarner Architekturforum: Filmabend "The Mies van der Rohes"

Montag, 11. September 2023
Filmbeginn 20:00 Uhr/ Barbetrieb ab 19:30 Uhr

Das Glarner Architekturforum ist Gast im Wortreich mit dem Film:

"The Mies van der Rohes"
von Sabine Gisiger
CH 2022, Doku
Sprache: Deutsch
Dauer: 82 Min.

Ausdruckstänzerin und Schauspielerin – Georgia van der Rohe, die älteste Tochter des weltbekannten Architekten Ludwig Mies van der Rohe, ist eine aussergewöhnliche Frau. Mutig und eigenwillig ergreift sie die Chancen der neuen, modernen Zeit und versucht, den Zumutungen alter, patriarchaler Muster zu trotzen – ungeachtet schwieriger familiärer Umstände. Sechs Jahre alt ist Georgia van der Rohe, als ihr Vater die Familie verlässt. Die Mutter Ada, von inneren Krisen gezeichnet, gibt alles, um Georgia und ihre Schwestern Manna und Traudel liebevoll und fortschrittlich zu erziehen. Sie erträgt, dass Mies van der Rohe nun mit der bekannten Designerin Lilly Reich zusammenspannt. Als Mies 1938 alles und alle zurücklässt und in die USA emigriert, kämpfen sich die Frauen auf sich allein gestellt durch die Barbarei der Nazizeit und des Krieges. Ihr Leben bleibt vom abwesenden Mann, Vater und Geliebten bestimmt.

«The Mies van der Rohes» ist ein vielschichtiges Sittengemälde der Moderne und eine aufwühlende Familiensaga. Basierend auf privaten und unveröffentlichten Archivaufnahmen, Bildern und Dokumenten erzählt Sabine Gisiger die Geschichte des ikonischen Architekten Mies van der Rohe neu - aus weiblicher Perspektive. Die gefeierte deutsche Schauspielerin Katharina Thalbach lässt Georgia van der Rohe aufleben – in fiktiven Interviews, die ausschliesslich auf authentischen Aussagen beruhen.

Trailer

To top

Lesung "Verborgene Schreie am Vrenelisgärtli" mit Saskia Gauthier

Lesung Gauthier

Freitag, 08. September 2023
um 19:30 Uhr

Eintritt Fr. 20.- / Schüler, Studenten Fr. 15.-
Platzreservation

"Verborgene Schreie am Vrenelisgärtli"

Saskia Gauthier, Fachärztin für Rechtsmedizin, stellt ihren zweiten Krimi vor, der im Glarnerland spielt!

Eigentlich soll sich Lisa Klee im beschaulichen Vrenelisgärtli Retreat Village in den Glarner Alpen eine Auszeit nehmen, um sich von den schrecklichen Ereignissen des letzten Sommers in Zürich zu erholen. Doch der Fund eines toten Kindes in einem Bergsee oberhalb des Resorts zerstört jäh die traumhafte Idylle. Ein tragischer Unfall - oder treibt etwa ein Mörder sein Unwesen? Durch einen Bergrutsch von der Außenwelt abgeschnitten, nimmt die ehemalige Rechtsmedizinerin völlig auf sich allein gestellt die Ermittlungen auf, nicht ahnend, wie sehr sie sich damit selbst in Gefahr bringt.

Gauthier arbeitet als Oberärztin im Institut für Rechtsmedizin Aargau, wo sie zusammen mit der Staatsanwaltschaft und der Polizei spannende und teilweise skurrile Todesfälle untersucht. Von Ihrer Arbeit inspiriert hat sie eine Krimireihe um die junge Rechtsmedizinerin Lisa Klee begonnen. "Verborgene Schreie am Vrenelisgärtli" ist die Fortsetzung von "Die dunklen Wasser der Limmat", das im März 2022 erschienen ist.

Buch "Verborgene Schreie am Vrenelisgärtli" bestellen

Opens external link in new windowInterview Saskia Gauthier, TV Südostschweiz, Rondo Magazin

Palliative Care Woche Glarnerland: Filmabend "Immer und ewig"

Immer und ewig

Mittwoch, 30. August 2023
Filmbeginn 19:30 Uhr/ Barbetrieb ab 19:00 Uhr

Im Rahmen der Palliative Care Woche Glarnerland zeigen wir den Film:

"Immer und ewig"
von Fanny Bräuning
CH 2018, Doku
Sprache: Schweizerdeutsch
Dauer: 85 Min.


Ein Liebespaar, beide Ende 60, startet von Basel aus eine Reise kreuz und quer durch Südeuropa. Am Steuer des Campers sitzt Niggi, leidenschaftlicher Fotograf und Tüftler, neben ihm Annette, seine vom Hals abwärts gelähmt Frau. Seit 20 Jahren ist sie rund um die Uhr auf Hilfe und Pflege angewiesen. Mutig und mit Witz und Charme ringen die beiden dem Leben ab, was immer es an Schönem für sie bereithält. Wie schafft es das einst junge, wilde Paar seit so langer Zeit, allen Einschränkungen zum Trotz, immer wieder von neuem aufzubrechen? Die Tochter der beiden, Filmemacherin Fanny Bräuning, begleitet ihre Eltern auf der Reise und macht sich voller Neugier und Staunen auf die Suche nach Antworten. Ihr Film macht Mut und ist eine hinreissende Hommage ans Leben, ein Muss für alle, die an die Liebe glauben.

Trailer

To top

Solino

Montag, 21. August 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Solino
von Fatih Akin
Deutschland 2002, Drama
Sprache: Deutsch
Dauer: 124 Min.

In den sechziger Jahren verlässt die Familie Amato ihr italienisches Heimatdorf Solino und wandert nach Duisburg aus. Dort gibt es Stahlwerke, Kohlegruben und auch Schnee. Aber Pasta und Pizza? So entsteht der Plan, die erste Pizzaria des Ruhrgebietes zu eröffnen. Während Mutter Rosa kocht und Vater Romano den weiblichen Gästen schöne Augen macht, verlieben sich die Söhne Gigi und Giancarlo in dasselbe Mädchen. Im Laufe der Jahre zerbricht die Familie, und auch Gigi und Giancarlo trennen sich um Bruderzwist. Erst zehn Jahre später begegnen sich die beiden wieder - da stellt sich die Frage: Wer hat sein Leben richtig gelebt? Ein tragikomisches Familienporträt und die gefühlvolle Geschichte zweier rivalisierender Brüder.


Opens external link in new windowTrailer

To top

Otto Montagne

Samstag, 19. August 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Otto Montagne
von Felix van Groeningen, 
Charlotte Vandermeersch
Belgien 2022, Drama
Sprache: Italienisch, UT Deutsch
Dauer: 148 Min.


Pietro ist ein Junge aus der Stadt, Bruno das letzte Kind eines vergessenen Bergdorfes. Wagemutig erkunden sie die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Jahre später schlagen sie verschiedene Wege ein. Während Bruno im Heimatdorf eine Familie gründet und sich dennoch nie richtig zu Hause fühlt, zieht es Pietro in die weite Welt. Das unsichtbare Band zwischen ihnen bringt Pietro jedoch immer wieder in die Heimat zurück, auf der Suche nach Zuflucht und Freundschaft. Doch längst sind sie sich nicht mehr einig, wo das Glück des Lebens zu finden ist.
«Acht Berge» ist die Verfilmung des preisgekrönten Bestsellers von Paolo Cognetti. Es sind grundlegende Fragen, die Cognetti in seinem Buch stellt, dessen Titel auf eine alte nepalesische Legende anspielt. Gedreht wurde LE OTTO MONTAGNE an Original-Locations im Aostatal, in Mailand und im Himalaya.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Bike & Buch im Wortreich

Donnerstag, 29. Juni 2023
Beginn 18:30 Uhr

Veloflickkurs. Pannenhilfe für Frauen

Leitung: Team Bikestopstation

Möchtest du einen Kurs machen, in dem du lernst, wie du bei einer Panne dein Velo selber flicken kannst?
Bringe dein eigenes Velo mit und übe selbst, wie du es in einer Pannensituation selbstständig reparieren kannst. 

Zielgruppe
Der Kurs richtet sich an Frauen, die gerne Velo fahren und sich in einer Pannensituation selbst helfen möchten.

Kosten CHF 25.- / Dauer zirka 2 Stunden

Kurs ist ausgebucht

Stabil im Leben stehen

Dienstag, 20. Juni 2023
Beginn 19:30 Uhr, Dauer zirka 1 Stunde

Eintritt: frei
Barbetrieb mit Kuchen

Stabil im Leben stehen, egal in welchen Lebenssituationen - utopisch oder erreichbar?

Esther Henzi macht an diesem Vortrag die eigene Stabilität im Leben zum Thema. Wie wir uns selbst immer wieder in einen sicheren Stand führen können und wie wir mit uns umgehen können, wenn dies nicht (gleich) gelingt.
In turbulenten, herausfordernden und verunsichernden Zeiten ist es nicht immer einfach, zuversichtlich und relativ stabil im eigenen Leben zu stehen. Wo finden wir Stabilität? Wo erhoffen wir uns Stabilität? Gibt es auch eine vermeintliche Stabilität?
Wie finden wir in bewegten und herausfordernden Zeiten wieder zurück in die innere Stabilität, Vertrauen und Zuversicht? Was hat dies mit Gedanken- und Gefühlshygiene zu tun und wie können diese durchgeführt werden?
Im Bewusstsein, dass es sich hier um ein riesiges Übungsfeld handelt, übergibt Ihnen Esther Henzi  einige einfache, hilfreiche Tipps und Tricks, die auch gleich an diesem Abend ausprobiert werden können. Sie wünscht sich auch einen regen und spannenden Austausch mit Ihnen. 

Die goldenen Jahre

Die-goldene-Jahren

Montag, 19. Juni 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Die goldenen Jahre
von Barbara Kulcsar
Schweiz 2022, Komödie
Sprache: Schweizerdeutsch
Dauer: 91 Min.

Alice und ihr Mann Peter sind frisch pensioniert und freuen sich auf ihren wohlverdienten Ruhestand. Doch auf einer Kreuzfahrt durchs Mittelmeer offenbaren sich die lange aufgestauten Eheprobleme. Auf getrennten Wegen finden sie schliesslich nicht nur zu sich selbst, sondern auch zu einer neuen Art, ihre goldenen Jahre zu verbringen.

Barbara Kulcsar  inszeniert nach einem Drehbuch von Petra Volpe  eine liebevolle Geschichte über ein älteres Ehepaar auf der Suche nach dem Glück. Esther Gemsch und Stefan Kurt gelingt es mit ihrer Darstellung des Paares wunderbar, das Publikum auf ihre universelle Reise zwischen Konventionen und individuellem Lebensstil mitzunehmen und inspiriert dazu, auf die eigenen Bedürfnisse zu hören.


Opens external link in new windowTrailer

To top

Vera

Vera

Samstag, 17. Juni 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Vera
von Tizza Covi und Rainer Frimmel

Österreich 2022, Dokufiktion
Sprache: Italienisch, UT Deutsch
Dauer: 115 Min.


Nach einem ewigen Leben im Schatten ihres berühmten Vaters hat die titelgebende Vera genug von der Oberflächlichkeit ihrer Beziehungen. Die High Society Roms hat ihr nichts zu bieten. Eines Tages verletzt sie bei einem Autounfall in den Vororten der Stadt ein Kind. Daraus entspinnt sich eine intensive Beziehung zwischen einem achtjährigen Jungen und seinem Vater - doch auch in dieser Welt scheint Vera nur ein Mittel zum Zweck für ihre Mitmenschen zu sein.
Vera ist ein semidokumentarischer österreichischer Film von Tizza Covi und Rainer Frimmel aus dem Jahr 2022 über und mit der italienischen Schauspielerin Vera Gemma, Tochter von Giuliano Gemma. Premiere war am 1. September 2022 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2022, wo der Film in der Sektion Orizzonti mit dem Preis für die beste Regie und die beste Schauspielerin (Vera Gemma) ausgezeichnet wurde.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Vernissage «Circa 244 Knochen. Katz-Ups»

Freitag, 26. Mai 2023
um 19:00 Uhr

Platzreservation

Vernissage und Buchbesprechung: Claudio Landolt und Marcel Moser taufen ihr neues Buch «Circa 244 Knochen. Katz-Ups» im Gespräch mit Moderatorin Gisela Feuz (SRF 2 Kultur, der Bund usw.)
 
Der Glarner Autor und Musiker Claudio Landolt (Vorderglärnisch. Bergporträt) kaufte bei einem Gang ins Antiquariat 25 Katzenbücher und begann, die Texte in der Tradition der Cut-Up-Poesie zu zerschneiden und neu zu arrangieren. Das Resultat heisst «Circa 244 Knochen. Katz-Ups» und versammelt stilistisch vielfältige Sprachkompositionen, ergänzt von Marcel Mosers Katzenbild-Collagen, die auf dem gleichen antiquarischen Buchfundus basieren. Ob rhythmische Kurzgedichte, deformierte Märchen oder Listen mit klangpoetischem Gefauche – alle Texte verbindet die Lust am Experiment und die Vorfreude, aufgeführt zu werden.
 
Um 19:00 Uhr wird das Buch im Wortreich mit einigen Live-Auszügen vorgestellt und vorbesprochen.
Um 21:00 Uhr gibt's im Kulturlokal Tunnel (Holästei Parterre) eine ca. halbstündige Leseperformance in Text, Bild und Ton: Mit Katzengedicht-Rezitationen, Live-Bildcollagen am Hellraumprojektor, gewürfelten Katzen-Kreuzungen und eine thereminische Tischkatze, die leise schnürelet.
 
Die beiden Anlässe können, müssen aber nicht zusammen besucht werden.

Buch «Circa 244 Knochen. Katz-Ups» bestellen

Schweizer Vorlesetag im Wortreich: In Wald und Forst

Mittwoch, 24. Mai 2023
ab 15:30 Uhr - 16:30 Uhr
Eintritt kostenlos

Am "Schweizer Vorlesetag" finden in der ganzen Schweiz zahlreiche private, schulische und öffentliche Vorleseaktivitäten statt, die zeigen, wie wichtig und schön Vorlesen ist.

IN WALD UND FORST
Die Gemeinde Glarus stellt Förster, Holz und Maschinen zur Verfügung und zeigt den Kindern, was es im Wald zu tun gibt. Stefanie Weindler, Abteilungsleiterin Wald, Gemeinde Glarus, liest anschliessend aus einem spannenden Kinderbuch vor.
Zielgruppe: Primarschüler, ab 6 Jahren

Das Programm des Vorlesetages in Glarus:
09:30-10:00 Uhr
Buchstart für Kinder
Landesbibliothek Glarus

14:00-14:45 Uhr
Erzählstunde mit kreativer Vertiefung
Bäschlin Buchhandlung

15:30-16:30 Uhr
In Wald und Forst
Buchhandlung Wortreich

17:00-18:00 Uhr
Bücherlaufsteg für Buchfans
Landesbibliothek Glarus

Die Anlässe am «Schweizer Vorlesetag» finden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Glarus statt.

Vernissage "100 wichtigste Glarner Bücher"

Die "100 wichtigsten Glarner Bücher" werden an der öffentlichen Vernissage in der Landesbibliothek in Glarus am Sonntag, 21. Mai 2023, um 10:30 Uhr vorgestellt und mit den anwesenden Autoren und dem Publikum gefeiert.

Die Landesbibliothek verfügt über rund 10'000 sogenannte Glaronensia. Also Bücher über das Glarnerland oder verfasst von Glarnerinnen oder Glarnern. Das ist sehr viel für einen kleinen Kanton. Und niemand kann sie alle lesen. Welche aber sind nun die wichtigsten, oder die besten?

Eine Arbeitsgruppe hat ein Jahr lang mit Umfragen (Südostschweiz») und Expertenbefragungen eine 100er-Liste erstellt. Sie umfasst zwei Drittel Sachbücher und einen Drittel Belletristik (Romane/Erzählungen), Kinderbücher und Krimis.

Welches sind die wichtigsten 100 Glarner Bücher? An der Vernissage wird die Liste präsentiert und der Weg zu dieser Liste. Mit musikalischer Begleitung und Apéro.

Durch die Veranstaltung führen das Projektteam (Hans Kaspar Schiesser, Martin Staub, Christa Pellicciotta)

Erica Jong

Erica-Jong

Montag, 15. Mai 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Erica Jong
von Kaspar Kasics
Schweiz 2022,  Dokumentarfilm
Sprache: Englisch, UT Deutsch
Dauer: 96 Min.

Mit ihrem weltweiten Erfolg «Angst vorm Fliegen» beflügelte die New Yorkerin Erica Jong die sexuelle Befreiung der Frau. Sie wagte den Aufbruch zu sich selbst und forderte die Begegnung auf Augenhöhe. Sie wollte die Welt verändern und will es immer noch. Mit ihrer eigenen Geschichte, mit ihrem Humor und mit dem Vertrauen in die Kraft der Worte.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Everything Everywhere All at Once

Everything-Everywhere-All-at-Once

Samstag, 13. Mai 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr


Everything Everywhere All at Once
von Daniel Kwan, Daniel Scheinert
USA 2022, Abenteuer/Sci-Fi
Sprache: Englisch, UT Deutsch
Dauer: 139 Min.



Waschsalonbesitzerin Evelyn Wang geht im Chaos ihres Alltags unter. Der bevorstehende Besuch ihres Vaters überfordert sie, die Wünsche der Kunden bringen sie an ihre Grenzen und die anstehende Steuererklärung wächst ihr komplett über den Kopf. Der Gang zum Finanzamt ist unausweichlich. Doch während sie mit ihrer Familie bei der Steuerprüferin vorspricht, wird ihr Universum im wörtlichen Sinn durcheinandergewirbelt. Raum und Zeit lösen sich auf und sie und ihre Mitmenschen haben plötzlich weitere Leben in diversen Parallelwelten. Aber das Multiversum hat auch Vorteile – sie kann auf die Fähigkeiten und das Leben anderer Versionen ihrer selbst zugreifen. Das ist auch bitter nötig, denn sie wird mit einer grossen, wenn nicht gar der grösstmöglichen Mission überhaupt betraut: Der Rettung der Welt vor dem unbekannten Bösen.

Das Drehbuch- und Regie-Duo Daniels machte bereits mit seinem fulminanten Langfilmdebüt «Swiss Army Man» von sich reden. Und sie bleiben sich treu: Auch ihr neuer Film wartet mit so vielen verrückten Ideen auf, dass es eine Freude ist. Eine höchst vergnügliche Verschmelzung von kreativem Irrwitz, schwarzem Humor, überbordender Ästhetik und tiefgründigen, existenziellen Fragen.

Opens external link in new windowTrailer

Francesco Piu

Konzert Francesco Piu

Samstag, 06. Mai 2023
um 20:30 Uhr / Türöffnung 20:00 Uhr


Eintritt Fr. 30.- / Schüler/Studis Fr. 25.-
Platzreservation

Francesco Piu – vocal/acoustic&bariton guitar
Silvio Centamore – drums
Paolo Succu - percussions

Francesco Piu, Gitarrist, Sänger und Songwriter, geboren 1981 in Sardinien, ist eine wahre Naturgewalt. Seine Musik ist ein explosiver Mix aus Blues, Rock und Soul, und liebäugelt immer auch mit den mediterranen Einflüssen, Francesco ist auch verwurzelt in der Blackmusic. Seit 20 Jahren ist er auf Tour, hat acht Alben veröffentlicht und Tausende von Konzerten an Festivals, auf Bühnen in Theatern, Clubs, in Italien, Europa - in Übersee, wo er Italien an der «International Blues Challenge» in Memphis vertreten hat. Er eröffnete viele Konzerte von Grössen wie John Mayall bis Joe Bonamassa und Duette mit Künstlern wie Tommy Emmanuel, Roy Rogers und Eric Bibb, welcher sein Album “Ma-Moo Tones” produzierte.

Die Zeitschrift “Guitar Club” formuliert es so: Eine wahre Naturgewalt.
Francesco Piu, Gitarrist, Sänger und Songwriter, geboren 1981 in Sardinien, ist schwierig einzuordnen in eine einzige Musikrichtung. Seine Musik ist ein explosiver Mix aus Blues, Rock und Soul, und liebäugelt immer auch mit den mediterranen Einflüssen, Francesco ist auch verwurzelt in der Blackmusic und hält Ohren und Augen offen für neue Einflüsse.

Opens external link in new windowVideo Francesco Piu


Minari - Wo wir Wurzeln schlagen

Minari-Wo-wir-Wurzeln-schlagen

Montag, 24. April 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Minari - Wo wir Wurzeln schlagen
von Lee Isaac Chung
USA 2020,  Drama
Sprache: Deutsch
Dauer: 115 Min.

Jacob und Monica Yi  sind mit ihrer Tochter Anne  und ihrem Sohn David aus Südkorea nach Amerika immigriert. Dort leben sie zuerst in Kalifornien, wo Mutter und Vater mit dem Sortieren von Küken nach Geschlecht ein mageres Einkommen verdienen. Jacob träumt jedoch von einer eigenen Farm und siedelt deswegen mit seiner Familie schliesslich nach Arkansas über, wo Grundbesitz günstiger ist. Dort lebt die Familie fortan in dem Wohnwagen, in dem schon der vorherige Besitzer des Landes lebte und an dem Versuch scheiterte, eine Farm zu gründen. Und auch für Familie Yi ist das leichter gesagt als getan: Monica ist am Ende ihrer Kräfte und Jacob verzweifelt daran, dass er nicht für seine Familie sorgen kann. Immerhin kann die aus Südkorea nachgereiste Grossmutter der Kinder, Soonja, die Familie etwas unterstützen...

Opens external link in new windowTrailer

To top

Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

Rabiye-Kurnaz-gegen-George-W-Bush

Samstag, 22. April 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush
von Andreas Dresen
Deutschland 2022, Drama
Sprache: Deutsch
Dauer: 100 Min.


Murat ist weg. Seine Mutter Rabiye Kurnaz versteht die Welt nicht mehr. Sie geht zur Polizei, informiert die Behörden. Und verzweifelt fast an ihrer Ohnmacht, als sie erfährt, dass ihr Sohn im Gefangenenlager Guantanamo sitzt. Doch dann findet sie Bernhard Docke. Der besonnene Menschenrechtsanwalt und die temperamentvolle türkisch-deutsche Mutter kämpfen fortan Seite an Seite für Murats Freilassung. Papier ist geduldig, Rabiye ist es nicht. Sie zieht mit Bernhard bis vor den Supreme Court nach Washington, um gegen George W. Bush zu klagen. Bernhard gibt dabei auf sie acht. Und Rabiye bringt ihn zum Lachen. Mit Herz und Seele. Mit aller Kraft…  

Der neue Film des vielfach ausgezeichneten Regisseurs Andreas Dresen («Wolke 9», «Gundermann»), erzählt von Recht und Willkür. Im Zentrum der Geschichte steht eine Power-Frau, die über sich hinauswächst. Mit überwältigender Präsenz und erdigem Witz gibt Meltem Kaptan als Rabiye Kurnaz ihr Kinodebüt. Dafür wurde sie an der Berlinale 2022 mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet. Darüber hinaus hat der Film in Berlin den Preis für das beste Drehbuch gewonnen. «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush» ist mitreissendes Kino voller Leichtigkeit und Humor, das unter die Haut geht. Nach einer wahren Begebenheit.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Mitholz

Mitholz

Montag, 27. März 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Mitholz
von Theo Stich
Schweiz 2021,  Dokumentarfilm
Sprache: Schweizerdeutsch
Dauer: 80 Min.

Regisseur Theo Stich wird anwesend sein

Mitholz, ein Dorf im Berner Oberland, wurde 1947 durch die Explosion eines Munitionsdepots der Schweizer Armee zerstört. Nach Jahrzehnten der Geheimhaltung erfährt die Bevölkerung 2018, dass die Gefahr nicht gebannt ist. Nun muss sie ihre Heimat verlassen. Eine Geschichte von Vertrauensmissbrauch und Versäumnissen des Staates, für welche die Bevölkerung einen hohen Preis bezahlt. Der Film wurde mit dem "Innerschweizer Filmpreis" ausgezeichnet.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Alles über Martin Suter. Ausser die Wahrheit

Alles-über-Martin-Suter-Ausser-die-Wahrheit

Samstag, 25. März 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Alles über Martin Suter. Ausser die Wahrheit
von André Schäfer
Schweiz 2022, Dokumentarfilm
Sprache: Deutsch
Dauer: 90 Min.

Dieser Film ist kein klassisches Portrait, sondern ein Dokumentarfilm, der mittels Fiktion die Romane Martin Suters zum Leben erweckt und uns den Autoren hinter den Geschichten auf einer ganz neuen Ebene näherbringt. „Die Fantasie stimmt ja meistens mehr als die Realität“, sagt Suter. Er spaziert durch seine Geschichten, filmisch und ästhetisch eindrücklich inszeniert, beleuchtet seine Protagonist:innen und ihre Geheimnisse – und insbesondere auch seinen eigenen, privaten Kosmos: Eine Welt, die von Gegensätzen durchtränkt und von der Sucht nach Geschichten geprägt ist. „Schreiben hat viel mit weglassen zu tun“, sagt der Schweizer Bestsellerautor. Dieser Film zeigt uns alles über Martin Suter – alles, ausser die Wahrheit.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Lesung & Gespräch "Wölfe in der Schweiz. Eine Rückkehr mit Folgen"

Mittwoch, 22. März 2023
um 19:30 Uhr

Eintritt Fr. 20.- / Schüler, Studenten Fr. 15.-
Platzreservation

 
"Wölfe in der Schweiz. Eine Rückkehr mit Folgen"

Lesung und Gespräch mit den Autoren Elisa Frank und NIkolaus Heinzer. Ausserdem nehmen am Gespräch André Siegenthaler (Bergbauer) und Giorgio Hösli (Älpler) teil, die Moderation führt Bernhard Tschofen (Ko-Leiter des ISEK).

Die beiden Autoren haben am ISEK (Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft der Universität Zürich) zur Rückkehr der Wölfe geforscht. Bernhard Tschofen ist Professor für Kulturwissenschaftliche Raumforschung, lehrt und forscht an der Uni Zürich und ist Ko-Leiter des ISEK. Er ist "Doktorvater" der beiden Autoren und hat die Einleitung zum Buch geschrieben.
Des weiteren haben am Buch mitgearbeitet: Lukas Denzler, Forstingenieur, freier Journalist und Geschäftsführer des Schweizerischen Forstvereins. Im letztenTeil des Buches gibt es noch eine literarische Geschichte von Gianna Molinari, Schriftstellerin in Zürich, Teil des Autorinnenkollektivs RAUF und sie hatte in ihrem ersten Roman ("Hier ist noch alles möglich") den Wolf zum Thema gemacht.

Vor mehr als 25 Jahren sind die ersten Wölfe nach langer Abwesenheit wieder in der Schweiz gesichtet worden. Die Irritationen in der Berglandwirtschaft waren gross. Und bis heute wird kontrovers diskutiert, ob der Wolf oder auch andere Raubtiere hier wieder ein Existenzrecht haben sollen. Umso mehr, als sich mittlerweile über hundert Tiere, teils in Rudeln, in verschiedenen Teilen des Landes etabliert haben und immer öfter auch im Mittelland auftauchen. Der Wolf polarisiert. Das Autorenteam hat sich mit Wildhütern, Behörden, Fachstellen und Nutztierhaltern ausgetauscht. Das Buch lotet die vielschichtigen, sich verändernden und oft verborgenen Beziehungen zwischen Menschen und wilden Tieren aus. Es erkundet nicht die wildtierbiologischen Aspekte des Wolfs, sondern das, was seine Rückkehr mit uns Menschen mach und trägt damit zum besseren Verständnis der Konflikte bei.

Buch "Wölfe in der Schweiz" bestellen

Opens external link in new windowVideorezension

G & THE DOCTOR

Konzert G & the Doctor

Samstag, 25. Februar 2023
um 20:30 Uhr / Türöffnung 20:00 Uhr


Eintritt Fr. 30.- / Schüler/Studis Fr. 25.-
Platzreservation

Gloria Turrini - Vocal, Drums
Mecco Guidi - Piano

Beide Musiker sind mittlerweile bekannte und geschätzte Namen in der professionellen Bluesszene Italiens. Angefangen bei den Wurzeln des Blues lassen sie sich beeinflussen von Elementen, manchmal auch modernen, vom Jazz des letzten Jahrhunderts, von Gospel, Soul und Funk der 60er- und 70er-Jahre.
Die starke Stimme von Gloria Turrini, verstärkt durch ihre strahlende Persönlichkeit, bringen ein Konzert voll Energie und Emotionen. Von romantischen Balladen bis groovigen hypnotischen Funk und Soul. Es ist kein Zufall, dass im Verlauf ihrer Karriere viele namhafte Musiker sich an sie gewendet haben, wie Andrea Mingardi, Max Gazze’, Giuliano Palma, Andy J. Forest e Jackie Allen.
Analog zur Karriere von Gloria ist auch die von Mecco Giudi, ein sehr gefragter Pianist und Organist. Auch er mit Zusammenarbeiten mit Raphael Gualazzi, Mario Biondi, Cesare Cremonini, Marta High, Franco Califano und viele weiter.

Beide Musiker sind auch über dem Ozean musikalisch tätig, sowohl an Festivals als auch mit internationalen Zusammenarbeiten.

Gloria Turrini und Mecco Guidi haben 5 Alben produziert, die uns mitnehmen auf eine musikalische Reise durch die Vielfältigkeit der afroamerikanischen Musik.

Auf dem neusten Album “G & The Doctor» spielt Gloria auch Schlagzeug. Im Gegensatz zu den vorherigen Alben, auf welchen Kooperationen mit anderen Musikern drauf sind, sind hier Gloria und Mecco die tragenden Elemente und bringen ihren Stil rüber, den sie auch live spielen.

 Opens external link in new windowVideo G & The Doctor


Der weibliche Weg zum Herzensbusiness

Mittwoch, 15. Februar 2023
Beginn 19:30 Uhr, Dauer zirka 1 Stunde

Eintritt: frei
Barbetrieb mit Kuchen

Von der Vision zum Herzensbusiness und wie wir uns praktisch selbst im Wege stehen

Esther Henzi berichtet von ihrem Weg in die Selbständigkeit und welchen hemmenden Überzeugungen sie dabei begegnet ist. Welche inneren und äusseren Schritte für die Umsetzung einer Herzensvision in ein sichtbares Business durchlaufen werden mussten.  
Wie kann mit Erwartungen umgegangen werden, wie sich dieser Weg gestalten soll? Wie soll sich Erfolg zeigen? Welche Rolle spielen dabei Überzeugungen von "leisten müssen", "einfach nicht genug zu sein"?
Was hat dies mit den urweiblichen und urmännlichen Prinzipien zu tun - oder weshalb "der weibliche Weg"?
Mit diesem Vortrag nimmt Esther Henzi Sie auf ihren Erfahrungsweg mit und wünscht sich einen spannenden und regen Austausch mit Ihnen. Denn sie ist überzeugt, vieles davon kommt Ihnen bekannt vor - und vielleicht werden Sie ja inspiriert, selbst einen Traum zu verwirklichen.

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Hidden-Figures-Unerkannte-Heldinnen

Montag, 13. Februar 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
von Theodore Melfi
USA 2017, Drama/Historische Fiktion
Sprache: Deutsch
Dauer: 127 Min.

HIDDEN FIGURES – UNERKANNTE HELDINNEN ist die bisher noch nicht erzählte, unglaubliche Geschichte von Katherine Johnson , Dorothy Vaughn und Mary Jackson. Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren grossen Träumen festzuhalten.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Alpen Film Festival

Alpen-Film-Festival

Samstag, 11. Februar 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Alpen Film Festival
verschiedene Kurzfilme
Deutschland 2022, Dokumentarfilme
Sprache: Deutsch
Dauer: 125 Min.

Das Alpen Film Festival macht in Glarus halt

6 Filme aus den Bergen
Mit Caja Schöpf & Ludwig Karrasch, Simon Gietl & Roger Schaeli, Christoph & Philipp Kaar, Tom Dauer und Reinhard Karl

Das Alpen Film Festival ist ein Filmfestival von Bergmenschen für Bergmenschen – das bildgewaltig von den Alpen, den Gebirgen der Welt und vom Alpinismus als Kulturgut erzählt. Die Alpen bieten uns Räume: Um Abenteuer zu erleben, uns zurückzuziehen, Grenzen auszuloten, um zu träumen und zu gestalten. Wir präsentieren sechs Filme, in denen die Gipfel und Täler, Wände und Kare zu Hauptdarstellern werden - und die Menschen zu staunenden Besuchern.

 
Opens external link in new windowTrailer und mehr

To top

Theater im Wortreich: Crazy Horses

Crazy Horses

Crazy Horses
Leben und Lieben der reiferen Seepferdchen

Dienstag, 24. Januar 2022
Beginn 20:00 Uhr
Türöffnung ab 19:30 Uhr

Eintritt Fr. 30.-, Schüler/Studenten Fr.25.-
Platzreservation

Crazy Horses ist eine Klang- und Wortlust-Show, die auf Trab hält. Die zwei nicht mehr ganz jungen «Gäule» sind sich nicht zu schade, um aus dem Stand vom Tölt in den Galopp zu wechseln. Gian Rupf und Hansueli Tischhauser steigen in den Ring der Liebesliteratur.

Die zwei Recken geben nochmal alles und legen sich in die poetischen Steilkurven: Lustvolle Klänge treffen auf leidenschaftliche Stimme.
Himmelhoch jauchzende Gedichte und zu Tode betrübte Geschichten geben sich die Hand. Sie sind von Flurin Spescha, Roland Heer, François Villon, Bertolt Brecht, Charles Bukowski, Joachim Ringelnatz u.v.m.

LiebeLustLeidenschaft
Man taucht auch hinab in die schillernde Welt der Sea Horses, um sich von den Liebeswirren  des Menschenlebens zu erholen. Diese Faulpelze sind launisch, gefrässig und die Männchen sind schwanger und führen ein bestechend schönes Liebesleben. Die Menschen könnten sich so manches abschauen.

Rupf fabuliert und Tischhauser entlockt seiner Gitarre lustvoll bizarre Klänge. Ein lustvolles tête à tête, eine abgründig schräge Battle.
 
Schauspiel: Gian Rupf
Musik: Hansueli Tischhauser (Los Dos)

Regie: Niklaus Helbling
Produktion: Klibühni, Das Theater.

"Das Leben ist eine Illusion, hervorgerufen durch Alkoholmangel. Wir werden alle sterben, jeder von uns, was für ein Zirkus! Das alleine sollte uns dazu bringen, uns zu lieben, aber das tut es nicht. Wir werden terrorisiert von Kleinigkeiten, zerfressen von gar nichts." Charles Bukowski

Opens external link in new windowGluschtigmacher

Die perfekte Ehefrau

Die-perfekte-Ehefrau

Montag, 16. Januar 2023
Kaffeebar ab 13:30 Uhr/Filmbeginn 14:30 Uhr

Die perfekte Ehefrau

von Martin Provost
Frankreich 2020, Komödie
Sprache: Deutsch
Dauer: 109 Min.

Im Jahre 1967 gibt es Institutionen, die Frauen darauf vorbereiten, für den Rest ihres Lebens Hausfrauen zu sein. So ist es auch in der Haushaltsschule Van Der Beck mit ihrer Direktorin Paulette Van Der Beck und ihrem Mann, dem Besitzer Robert. Doch nicht alle Schülerinnen begrüßen ihr künftiges Leben als Haus- und Ehefrau. Doch als ihr Mann verstirbt und der revolutionäre Wind über die Schule zu wehen beginnt, zweifelt auch Paulette an ihren Werten.

Opens external link in new windowTrailer

To top

Return to Dust

Return-to-Dust

Samstag, 14. Januar 2023
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Return to Dust
von Ruijun Li
China 2022, Drama
Sprache:
Chinesisch, UT Deutsch
Dauer: 133 Min.

Der chinesische Bauer Ma bewirtschaftet das Land mit Esel und Pflug. Da er der letzte in seiner Familie ist, der nicht verheiratet ist, soll er Guiying ehelichen, eine Frau mit schwacher Gesundheit. Die beiden entdecken gemeinsam die Liebe in dieser romantischen Erzählung von grosser Zärtlichkeit und atemberaubender Schönheit, die die Kontraste im heutigen China widerspiegelt.


Opens external link in new windowTrailer

To top