Sie sind hier: 
17.1.2017 : 18:04 : +0100

Kontakt

Verein Kulturbuchhandlung Wortreich
Postfach 914
8750 Glarus

Opens window for sending emailinfo(at)kulturbuchhandlung.ch
Opens external link in new windowwww.kulturbuchhandlung.ch

Wir danken herzlich für die Unterstützung!

Buchhandlung-Wortreich-Glarus

Aktuelle Veranstaltungen

Kultur-Glarus

Jahresrückblick 2016

Wieder ein schönes Jahr vorüber mit einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm.

Tom Russell feat. Max de Bernardi

Tom Russel

Samstag, 28. Januar 2017
um 20:30 Uhr
/Türöffnung ab 20:00 Uhr

Eintritt Fr. 45.-/ Schüler, Studenten Fr. 40.-

Die amerikanische Folk-Legende Tom Russell kommt erstmals ins Glarnerland! Mit ihm an seiner Seite spielt Max de Bernardi, der mit "Veronica and the Red Wine Serenaders" schon auf der Wortreichbühne stand. 

Begonnen hat seine Musikkarriere in den frühen Siebzigerjahren mit Auftritten in Strip-Bars von Vancouver. Heute gehört Tom Russell zweifelsohne zu den bekanntesten Singer-Songwritern Amerikas. Sein Album "The Man From God Knows Where aus dem Jahre 1999 gilt als Meilenstein in der Geschichte der amerikanischen Folkmusik, und Auftritte in der Show von David Letterman sind für Tom Russell so was wie Alltag geworden. Sein vorletztes Album "Blood And Candle Smoke, das Fünfundzwanzigste übrigens, nahm der grosse Americana-Verwalter zusammen mit Calexico auf - und sorgte damit für die grosse Überraschung.
Seinen ganz persönlichen Stempel drückt Russell seinen Songs aber wiederum mit seinen prägnanten sozialkritischen Texten auf. Er, der neben der Musik auch malt und Bücher schreibt, hält den Finger unermüdlich auf das wunde Herz Amerikas. Selber sagt er: "Ich bin dankbar, dass ich immer noch on the road sein kann und auf der Bühne werde ich auch immer besser".
Heute wird er vielfach als bester "Storytelling Songwriter" der USA angesehen und als "der vielleicht beste Roots-Songwriter nach Bob Dylan". (Wikipedia)

Begleitet wird er von einem der besten Blues-Gitarristen Italiens: Max de Bernardi. De Bernardi beehrte die Wortreichbühne bereits mehrere Male, in der Formation "The Red Wine Serenaders". Er spielte schon auf allen wichtigen Bluesfestivals in Italien, der Schweiz und ganz Europa. Gemeinsam mit Tom Russell tourte er auch schon und flankiert ihn nun mit der Gitarre in Glarus.

Konzertausschnitt von Tom Russell feat. Max de Bernardi in Wien 

Homepage von Tom Russell

Ticket reservieren

Walk the Line

Walk-the_line

Samstag, 14. Januar 2017
Apéro ab 20:00 Uhr/Filmbeginn 20:30 Uhr

Walk the Line
von James Mangold
USA/Deutschland, 2005

In dem Film "Walk The Line" geht es um das Leben des amerikanischen Country-Sängers Johnny Cash, der im Jahre 2003 gestorben ist. Der Film zeigt den Zeitraum von seiner Geburt bis zu den ersten grosse Erfolgen. Die wichtigsten Themen des Filmes sind Jugend, der Unfalltod des älteren Bruders, die unglückliche erste Ehe mit Vivian Liberto, seine Drogenprobleme und vor allem seine Liebe zur Country-Sängerin June Carter. Der Film verwendet die Autobiografien "The Man in Black" von Johnny Cash und "The Autobiography" von Johnny Cash und Patrick Carr.

Opens external link in new windowTrailer

Nach oben

Brooklyn

Brooklyn

Montag, 16. Januar 2017
Kaffeebar ab 13:30/Filmbeginn 14:30 Uhr

Brooklyn
von John Crowley
GB,Irland, Kanada 2014, Drama/Romanze

Deutsch gesprochen

Die junge Eilis Lacey wandert Anfang der 1950er-Jahre von Irland nach Amerika aus. Im Stadtteil Brooklyn von New York City findet sie ein neues Zuhause und auch eine Arbeit. Zwar wird die vom Versprechen eines besseren Lebens angelockte Eilis anfangs noch von Heimweh geplagt, doch es dauert nicht lange, bis ein Verehrer der Immigrantin den Hof macht und ihr über die Sehnsucht nach der alten Heimat hinweghilft: Der Italo-Amerikaner Tony (Emory Cohen) umwirbt sie mit seinem Charme.

Eine Familientragödie zwingt Eilis jedoch einige Zeit später, Brooklyn wieder zu verlassen und zumindest temporär nach Irland zurückzukehren. Von der Vergangenheit eingeholt, trifft sie dort auf den sympathischen Jim Farrell (Domhnall Gleeson) und auf einmal muss sie sich entscheiden, in welchem der zwei Länder sie nun tatsächlich leben will – in ihrem alten Umfeld oder doch in den Verheissungen der neuen Welt.

Opens external link in new windowTrailer

Nach oben

Norbert Schneider & Band

Norbert Schneider

Samstag, 11. Februar 2017
um 21 Uhr
/Türöffnung ab 20:30 Uhr

Eintritt Fr. 30.-

Norbert Schneider aus Österreich schlägt mit seiner Stimme und seiner Gibson-Gitarre eine Brücke zwischen verschiedenen Musikstilen wie Blues, Soul und Pop. 

Schneider wurde in Wien geboren und wuchs in Prottes (Niederösterreich) auf. Im Alleingang erforschte er die Musik seiner Vorbilder im Blues. Neben dem Musizieren entdeckte er schließlich seine zweite große Leidenschaft: Das Komponieren.

Im März 2009 wurde Norbert Schneider der 1. Vienna Blues Award verliehen, ihm sollten noch etliche Preise, Charterfolge, Alben und eigene Tourneen oder solche im Vorprogramm von internationalen Stars wie P!NK, One Republic und Simply Red folgen, bis Schneider gewissermaßen bei sich, ganz zuhause ankam. So spielte in seinen Anmerkungen zum Album „Schau ma mal“ Österreichs ewiger Popstar Falco eine erstaunlich tragende Rolle, zudem sang Schneider bereits hier Songs von Georg Danzer, Horst Chmela, und Karl Hodina.
Schneider auf Deutsch, dabei ist es auch beim letzten Album des Wieners, „Entspannt bis auf die Knochen“, geblieben. Eine Krönung erhielten des Künstlers neue Klänge nach 2014 nun 2016 zum bereits zweiten Mal auch von den Juroren, die ihn erneut mit dem Amadeus Award bedachten. Da war der Schritt zum Wagnis, Georg Danzer neun Jahre nach seinem tragisch frühen Tod ein musikalisches Denkmal zu setzen, das unverhohlen in den Farben Schneiders erstrahlt, nur noch ein folgerichtiger.
Schneiders jüngstes Album heißt nun „Neuaufnahme“ und enthält 14 Lieder aus dem Werke jenes Säulenheiligen der österreichischen Liedkultur: Georg Danzer. 2015 spielte er am Blues'n'Jazz in Rapperswil und begeisterte das Publikum.

Reinhören! Schneiders Musikvideo "Immer schee draubleim" oder "Medicate my blues away"

Neustes Video "Jö Schau" (aus dem neusten Album "Neuaufnahme", Hommage an Georg Danzer)

Homepage von Norbert Schneider

Ticket reservieren