Sie sind hier: Ausstellungen > 
10.7.2020 : 21:54 : +0200

 

 

Esther-Angst
Esther Angst

Seit Ende ihres Studiums 1999 arbeitet Esther Angst freiberuflich als Illustratorin. Ihr Betätigungsfeld teilt sich in drei Bereiche:

Auftragsarbeiten
Für Verlage illustriert sie Bücher, für Printmedien Texte und Berichte. Für Firmen und für soziale und kulturelle Institutionen erarbeitet sie Karten, Flyer, Plakate und gestaltet  Illustrationen zu Werbezwecken und zu Aufklärung und Prävention im sozialen- und pädagogischen Bereich.

Unterricht und Kurse
Seit 2001 unterrichtet Esther Angst für verschiedene Veranstalter und Institutionen.
Acht Jahre lang erteilte sie in einem kleinen Teilpensum an der Sekundarschule in Meilen Zeichnen sowie verschiedenste Wahlfach-Kurse vom geometrischen Zeichnen bis hin zum Bemalen der Bahnhofsunterführung.
Von 2005 bis 2011 hatte sie einen Lehrauftrag am Vorkurs der Gestaltungsschule Punkt G in Zürich im Fachbereich Comic.
Seit 2013 erteilt sie Kurse für Opens external link in new windowdranbleiben.ch.

Druckgrafiken
2007 besuchte sie zum ersten Mal einen Kurs für Manuelle Drucktechniken.
Seit Herbst 2016 hat sie ihre eigene Opens external link in new windowDruckwerkstatt.
Sie bringt ihre eigenen Bildideen zuerst auf Druckplatten und dann auf Papier.

Ausbildung
Nach einer Hochbauzeichner-Lehre mit Berufsmittelschule in Zürich absolvierte sie von 1996 bis 1999 ein Kunsthochschulstudium in Belgien. Am Institut Saint-Luc, Bruxelles liess sie sich zur Comic-Zeichnerin ausbilden.
Geboren ist sie 1970 in Männedorf, aufgewachsen im Zürcher Oberland.
Heute lebt und arbeitet sie im Glarnerland. 

Weitere Infos unter www.estherangst.ch

Samuel Trümpy

Samuel Trümpy

samuel trümpy photography
http://samueltruempy.ch/


Nach seinem Studium «Redaktionelle Fotografie» am Medienausbildungszentrum (MAZ) in Luzern sammelt Samuel wertvolle Erfahrungen bei KEYSTONE und in der Fotoagentur des Schweizer Fernsehens.

Seine Stärken liegen darin, umfassende Themen und Persönlichkeiten authentisch in seinen Bildern einzufangen. Und das nicht nur in der Schweiz. Samuel nimmt für eingängige Reportagen auch gerne mal tausende Kilometer Reise auf sich. Dass die Fotografie seine Leidenschaft ist, merkt man nicht erst beim Betrachten seiner Bilder. Man begreift es bereits, wenn man mit ihm darüber spricht.

Heute arbeitet Samuel als freier Fotograf für Zeitungen, Zeitschriften, Agenturen, Unternehmen, und Privatpersonen. Er fokussiert sich mit grosser Hingabe auf Porträt-, Reportage- und Sportfotografie.


Newsletter abonnieren

Ausstellungen

Esther Angst

Ab sofort gibt es die Gelegenheit, in unserer Buchhandlung die wunderbaren Bilder von Esther Angst anzuschauen. Die im Glarnerland lebende Künstlerin arbeitet mit verschiedenen  Techniken: Bleistift, Kugelschreiber, Filzstift und Wachspastell und Malen mit Aquarell, Gouache und in verschiedenen Mischtechniken. Opens external link in new windowhttps://www.estherangst.ch/Illustrationen/

Die Druckgrafiken erstellt sie in ihrer eigenen Werkstatt. Zur Technik der Druckgrafiken findet sich eine ausführliche und bebilderte Beschreibung auf der Seite Opens external link in new windowDruckwerkstatt.

 

 

 

 

 

 

 

People of Senegal

Porträtserie in der Stadt M'Bour, 2013, von Samuel Trümpy

Diese grossformatigen imposanten Fotografien in Schwarz-Weiss füllten die Wände der Buchhandlung Wortreich mit Leben. Eindrückliche Augenblicke, im wahrsten Sinne des Wortes.

 

 

Vernissage mit Esther Angst

Bild von Esther Angst

Freitag, 23. September 2011
um 20 Uhr
in unserer Buchhandlung

Sie sind herzlich eingeladen, an der Vernissage die Künstlerin zu feiern und mehr über die Arbeiten von Esther Angst zu erfahren. Anhand mitgebrachter Arbeitsplatten und Werkzeuge wird sie interessierten Besuchern auch ihre Arbeitstechniken erklären.

Die begabte Illustratorin, die sich zur Comic-Zeichnerin ausbilden liess, hat sich für diese  im Wortreich ausgestellten Bilder während Bergtouren im Glarnerland inspirieren lassen.

Mehr über die Arbeitstechnik der aussgestellten Bilder:
Ausgangsmaterial dieser Kaltnadel/Aquatinta-Druckgrafiken ist eine Zinkplatte.

Kaltnadel: Die Zeichnung wird unter Kraftaufwand mit einer aus massivem Stahl bestehenden Radiernadel direkt in die Druckplatte eingeritzt.

Aquatinta: Eine gleichmässige Schicht pulverisierten Harzstaubes wird auf die Platte gelegt und durch Erhitzen angeschweisst. Mit Abdecklack werden die Flächen, die nachher im Bild den hellsten Ton haben sollen, abgedeckt. Danach wird die Platte für die Ätzung in ein  Salpetersäurebad gelegt. Geätzt werde alle ungeschützen Teile auf der Platte, also überall da,  wo es keinen Harzstaub und keinen Lack hat. So entsteht eine erste Graustufe. Um weitere Graustufen zu erstellen, wird der Vorgang des Abdeckens und Ätzens wiederholt. Je länger die Ätzung dauert, desto dunkler wird der Ton der Fläche.
Die Platte wird vom Lack gereinigt und der Harzstaub wird wieder entfernt. Die Platte wird von Hand gedruckt.

Opens external link in new windowFotos Vernissage

 

 

Ein Vorgeschmack...

Das-Fussbad-Esther-Esther-Angst
Das Fussbad
Ein-Augenblick-Ewigkeit-Esther-Esther-Angst
Ein Augenblick Ewigkeit
Hohwald-Esther-Esther-Angst
Hohwald
Unten-Oben-Esther-Esther-Angst
Unten und Oben